Gewaltprävention

Gewaltpräventionskonzept

Das Programm unserer Schule steht auf vier Säulen, die im Folgenden kurz erläutert werden:

Säule 1:
Unterrichtseinheit in der 1. Klasse
Schwerpunkt: Stärkung des Selbstwertgefühls („Ich“ - Kompetenz)

Säule 2: Unterrichtseinheit in der 2. Klasse
Schwerpunkt: Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen (Sozialtraining: Ein Abenteuer mit Ferdi und seinen Freunden)

Säule 3:
Unterrichtseinheit in der 3. Klasse
Schwerpunkt: Streitschlichtung

daraus resultierend >>

Säule 4:
Ausbildung von Schülern der dritten Klasse zum Streitschlichter
Streitschlichtungsprogramm

Bis 2011 war das Sozialtraining im Förderkonzept der Wilhelm-Bock-Grundschule verankert. In diesem Rahmen wurde mit auffälligen Schülern einzeln oder in Kleingruppen gearbeitet. Es wurden Alltagsprobleme aufgegriffen und anhand von Beispielsituationen über angemessenes Sozialverhalten diskutiert.

Dabei bemerkten wir jedoch, dass Kinder, die in der Klassengemeinschaft durch unangemessenes Verhalten auffielen, allein oder in einer Kleingruppe durchaus in der Lage waren, ihr Verhalten zu reflektieren und Lösungsansätze zu finden. Waren diese Kinder dann aber wieder in ihrem Klassengefüge oder den Alltagssituationen in den Pausen ausgesetzt, fielen sie in alte Verhaltensmuster zurück.

Wir kamen zu der Einsicht, dass ein angemessenes Sozialverhalten innerhalb der Klassengemeinschaft gemeinsam mit jenen Kindern, mit denen es immer wieder Konflikte gibt, trainiert werden sollte. Daher entschieden wir uns, das Sozialtraining von der Kleingruppenförderung zu einem Projekt innerhalb des Klassenverbandes zu verwandeln, an dem die 2. Klassen im halbjährlichen Wechsel teilnehmen. Zudem können bei der veränderten Konzeption auch die Kinder mit einbezogen werden, die über eine gute Sozialkompetenz verfügen, so dass andere von ihnen lernen können. Dies ermöglicht eine Festigung des sozialen Klimas innerhalb der Klasse und ein gutes Sozialklima ist die Basis aller sozialen Interaktionen.

 

Schultermine

detaillierter Terminplan

Logo Freiwilliges Soziales Jahr